Achtung wild! – Ausflug der Kindergarde

Im diesjährigen Fasching entführten wir Sie in den Dschungel – passend zum Thema ging der Ausflug der Kindergarde deshalb in den Wildpark nach Poing. Hier konnten wir bei bestem Wetter zahme Hirsche und Rehe, Braunbären, Pfauen und noch viele weitere Tiere aus nächster Nähe bestaunen. Ein Highlight war auch die Greifvogel-Vorführung, bei der Adler ihre Kreise direkt über unseren Köpfen zogen, ein Falke in atemberaubender Geschwindigkeit eine Beuteattrappe fing und eine Eule lautlos an uns vorbeiflog. Abends kamen wir alle dann erschöpft, aber glücklich wieder zu Hause an und hatten eine Menge zu erzählen!

Bettschoner auf dem Malzfest

Auch in diesem Jahr gab es bei uns Bettschonern auf dem Schwarzbräu-Malzfest am Vatertag wieder Leckeres für die zahlreichen Gäste: Wir servierten Pommes und Pizza. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und unsere Nachbarn von der Wasserwacht!

post

Du möchtest ein Bettschoner werden?

Dann freuen wir uns auf DICH! Schau ganz unverbindlich auf unserer Aktivenversammlung vorbei am Sonntag, 02. Juni 2019, um 18:00 Uhr im Wasserwacht-Haus am Rothsee und erfahre, was Dich im Fasching bei uns so alles erwartet!

Wir suchen DICH!

Wir, die Männer der Zusamtaler Bettschoner, suchen DICH! Falls du Lust auf Tanzen, Spaß und eine super Truppe hast und dich auch noch gerne auf das ein oder andere Bierchen triffst, dann freuen wir uns, dich auf unserer diesjährigen Aktivenversammlung begrüßen zu dürfen! Komm einfach und unverbindlich am Sonntag, 2. Juni 2019, um 18:00 Uhr ins Wasserwacht-Haus am Rothsee und schau dir an, was dich im nächsten Fasching bei uns so alles erwartet!

Ausflug unseres Burger-Teams

Im August 2017 schuftete unser Bettschoner-Burger-Team beim Schlossfest für Sie, liebe Gäste. Unsere Männer kreierten leckere Burger, die reißenden Absatz fanden, so dass sich stets eine lange Warteschlange vor unserer Bude bildete. Als Lohn für ihren tatkräftigen Einsatz und ihre Mühe gönnte sich das Team vergangenen Samstag einen echten „Männertag“ – beginnend mit einem Weißwurstfrühstück. Danach ging es nach Bergkirchen zum Indoor-Minigolf und anschließend noch zur Frühlingswiesn auf die Münchner Theresienwiese. Am Freitag, 28. Juni 2019, stehen unsere Männer dann wieder für Sie beim Burger-Abend der Zusser Seenächte am Rothsee in der Küche. Wir freuen uns schon jetzt auf Ihren Besuch!

Dürfen wir vorstellen? Unsere drei „Neuen“

Ende März gab es einen Wechsel in der Vorstandschaft der Zusamtaler Bettschoner: Seit der Jahreshauptversammlung sind Maximilian Stöckle, Elisa Rödig und Felix Seidler die neuen Präsidenten. Sie werden mit neuen kreativen Ideen frischen Wind in den Verein bringen, aber natürlich auch langjährige Traditionen bewahren und weitergeben. Max Stöckle war bereits 2004 Kinderprinz und tanzte in der Faschingssaison 2016 erstmals als Elfer mit. Ein Jahr später schon engagierte sich der Wollbacher als Beisitzer im Ausschuss und wurde nun einstimmig als erster Präsident gewählt. Auch Elisa Rödig begann ihre „Faschingskarriere“ 2001 in der Kindergarde und kam 13 Jahre später als Gardemädchen wieder zu den Bettschonern. Seit mehreren Jahren unterstützt sie nicht nur den Ausschuss als Beisitzerin, sondern trainiert auch mit viel Herzblut die Kindergarde und war in der vergangenen Saison verantwortlich für den zweiten Teil des Inthronisationsballs. Nun freut sie sich auf ihre neuen Aufgaben als zweite Präsidentin. Das Trio komplett macht Felix Seidler, der vor drei Jahren als Elfer zu den Bettschonern kam. Ihm wurde der Fasching von seiner Mutter Ingrid, ehemalige Präsidentin und jetzt „Bruadl“, quasi schon von Klein auf in die Wiege gelegt. Wir wünschen unseren drei neuen Präsidenten gutes Gelingen und freuen uns auf die kommenden Jahre! Darauf ein dreifach-kräftiges „Zusamtaler Bettschoner“!

Das neue Präsidium der Zusamtaler Bettschoner (v.l.):

3. Präsident Felix Seidler, 1. Präsident Maximilian Stöckle, 2. Präsidentin Elisa Rödig

Vorankündigung: Zusser Seenächte

Wir, die Wasserwacht Zusmarshausen und die Zusamtaler Bettschoner, freuen uns sehr, die Zusser Seenächte von Freitag, 28. Juni 2019, bis Samstag, 29. Juni 2019, zu veranstalten.

Freuen Sie sich auf gemütliche Sommernächte am Rothsee mit Live-Musik, Spezialitäten aus der Küche sowie Drinks aus der Bar.

Kommen Sie unbedingt vorbei!

Bettschoner auf der Hütte

Nach der Faschingssaison 2019 hatten wir uns ein erholsames Wochenende wirklich verdient und wo kann man das natürlich besser tun als in den Bergen? Also fuhren wir gemeinsam am Freitag los und machten uns auf den Weg ins österreichische Rinnen bei Reutte. Dort angekommen bezogen wir auf unserer Hütte erst einmal unser Nachtlager und ließen den Abend nach einem leckeren Essen bei Spielen gemütlich ausklingen. Am nächsten Tag zog es manche von uns in die nahe gelegene Therme, andere machten eine Wanderung und genossen die Landschaft und die wunderschöne Bergkulisse. Abends gab es dann einen Dönerspieß und wir feierten gemeinsam noch bis spät in die Nacht. Am Sonntag ging es dann nach dem Frühstück wieder in Richtung Heimat, wo wir erschöpft aber glücklich wieder ankamen.

Jahreshauptversammlung 2019

Zu Beginn der ordentlichen Jahreshauptversammlung begrüßten die drei Präsidenten Mathias Lauter, Matthias Lang und Michael Gaugenrieder den ersten Bürgermeister Bernhard Uhl, langjährige Ehrenmitglieder und die anwesenden Vereinsmitglieder der Bettschoner. Als erster Programmpunkt stand ein Rückblick auf das Jahr 2018 auf der Tagesordnung. „Mit unserem Thema ,Heroes – einfach heldenhaft‘ gelang es uns wieder, das Publikum auf eine ganz neue Art zu begeistern“, betonte Mathias Lauter. Die aktiven Tänzer wurde angeführt vom Prinzenpaar Anja I. Knöpfle und Christoph I. Vogler, die Kindergarde von Marla I. Schweitzer und Philipp I. Hügin, die bei der traditionellen Nikolausfeier noch im Jahr 2017 vorgestellt wurden. Nach den fünf Inthronisationsbällen mit rund 1.300 Besuchern ging es auswärts weiter. Neben mehr als 40 Auftritten auf Bällen in der ganzen Umgebung veranstalteten die Bettschoner auch einige eigene Bälle. Der Seniorennachmittag, der Kinder- sowie der Jugend- und Weiberball waren sehr gut besucht. Beim Faschingsumzug sahen sich 11.000 Besucher die 77 Faschingswägen an und feierten nach dem Umzug unter dem Motto „Bussi statt Fäuste“ noch im Partyzelt im Wertstoffhof oder beim Faschingstreiben in der familienfreundlichen Schwarzbräuhalle. Besonderen Anklang bei den Zuschauern fanden die historischen Faschingsgruppen, die mittlerweile zum festen Bestandteil des Umzugs gehören. Mit dem Aschermittwoch wurde dann die Saison 2018 zwar beendet, doch die Bettschoner unternahmen auch während des gesamten Jahres einige Aktionen: Auf einer Hütte in Rinnen entspannten sie sich am Osterwochenende, am Vatertag beteiligten sich die Bettschoner in Zusammenarbeit mit der Wasserwacht beim Malzfest, im Juli nahmen wir am Beachvolleyball-Turnier unserer Faschingsfreunde vom CCK Fantasia Königsbrunn teil und der Bettschoner-Ausflug im November ging zum Lasertag-Spielen nach München. Anfang Dezember schickte dann der Förderverein der Bettschoner den Nikolaus und seinen Knecht Ruprecht auf den Weg, um die Kinder rund um Zusmarshausen zu besuchen und zu beschenken. Da die Bettschoner ein Verein mit vielen Traditionen sind, wurden alle langjährigen Helfer und Unterstützer besonders hervorgehoben und geehrt: Wer seit 11, 22 oder 33 Jahren Mitglied ist, erhielt als kleines Dankeschön einen Anstecker. Nachdem dann das Präsidium einstimmig entlastet wurde, ging es zu den Neuwahlen. Mathias Lauter, Matthias Lang und Michael Gaugenrieder wurden als Präsidenten verabschiedet, ihre Nachfolge treten Max Stöckle, Elisa Rödig und Felix Seidler an. Das Amt der Schriftführerin übernimmt weiterhin Julia Lauter, die Öffentlichkeitsarbeit Julia Färber. Außerdem engagieren sich Magdalena Krebs, Theresa Lauter, Leopold Hartmann und Simon Jokel als Beisitzer im Ausschuss. Technischer Leiter bleibt Jürgen Bröll. Als Kassiererin gab Bettina Kraus ihr Amt, das sie seit 2001 innehatte, an Sandra Stöckle und Kathrin Hafner weiter. Die Kassenprüfung führen Hildegard Herkommer und Stefanie Zott fort. In seiner Rede hob Bürgermeister Uhl die besondere Bedeutung des Ehrenamtes und wünschte der neuen Vorstandschaft ein gutes Gelingen.

Die neu gewählte Vorstandschaft der Zusamtaler Bettschoner (v.l.): Julia Lauter (Schriftführerin), Sandra Stöckle (Kassiererin), Max Stöckle (1. Präsident), Hildegard Herkommer (Kassenrevisorin), Elisa Rödig (2.Präsidentin), Felix Seidler (3. Präsident), Theresa Lauter (Beisitzerin), Jürgen Bröll (Technischer Leiter), Magdalena Krebs (Beisitzerin), Simon Jokel (Beisitzer), Julia Färber (Öffentlichkeitsarbeit) und Leopold Hartmann (Beisitzer)