Jahreshauptversammlung abgesagt

Liebe Faschingsfreunde,

aufgrund der aktuellen Entwicklung des Corona-Virus hat sich die Vorstandschaft entschlossen, die diesjährige Jahreshauptversammlung am 29. März 2020 abzusagen.

Ein Nachholtermin steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

post

Das war der Fasching 2020

Für die Zusamtaler Bettschoner begann der Fasching wie üblich am 11.11. – doch erst bei der Nikolausfeier im Dezember kam heraus, dass die Regenten der Saison unter dem Motto „Venezia“ Kinderprinzessin Desiree I. Kraus und Kinderprinz Timo I. Tischmacher zusammen mit Prinzessin Magda I. Krebs und Prinz Michael II. Kruger sind. Nach vielen anstrengenden und schweißtreibenden Trainings konnten dann im Januar die fünf Inthronisationsbälle in unserer Showtanz-Arena kommen, die nahezu jedes Mal bis auf den letzten Platz ausverkauft waren. Nicht nur das Programm der Aktiven begeisterte das Publikum, sondern auch die lustigen und abwechslungsreichen Einlagen. Nach den Inthronisationsbällen ging es dann für die Bettschoner weiter mit den Auswärtsauftritten – auf diese Weise repräsentieren sie den Markt Zusmarshausen weit über die Landkreisgrenzen hinaus. Das Highlight des diesjährigen Faschings folgte am Faschingswochenende: Wir hatten großes Glück mit dem Wetter und so kamen zahlreiche Besucher aus Nah und Fern, um den Faschingsumzug anzusehen. Anschließend feierten tausende Faschingsbegeisterte in der Schwarzbräuhalle und im Partyzelt am Wertstoffhof. Am Dienstag dann wurde der Fasching traditionell beerdigt – und im April können sich die Bettschoner dann bei einem Hüttenwochenende erholen. An dieser Stelle möchten sich die Zusamtaler Bettschoner bei all ihren Unterstützern, Gönnern und Helfern ganz herzlich mit einem dreifach-kräftigen „Zusamtaler Bettschoner“ bedanken.

Faschingssonntag

Der alljährliche Faschingsumzug findet am Sonntag, 23.02.2020, ab 13 Uhr statt.
Anschließend veranstaltet der Faschingsförderverein der Zusamtaler Bettschoner das traditionelle Familien-Faschingstreiben in der Schwarzbräuhalle. Hier haben Sie auch die Gelegenheit, sich bei der DKMS als potenzieller Stammzellenspender ganz einfach per Wangenabstrich registrieren zu lassen. Doch nicht nur in der Schwarzbräuhalle kann gefeiert werden, auch im Partyzelt im Wertstoffhof können alle Faschingsbegeisterten direkt nach dem Umzug bis 21 Uhr feiern. Einlass ist ab 16 Jahren. Da der Faschingsumzug von der Augsburger Straße über die Wertinger Straße in die Römerstraße verläuft und das Partyzelt im Wertstoffhof steht, wollen wir uns bei den Anwohnern, insbesondere bei denen der Römerstraße, für die eventuell auftretenden Unannehmlichkeiten während des Faschingsumzugs entschuldigen.
Die Zusamtaler Bettschoner freuen sich auf ein fröhliches Faschingswochenende zusammen mit allen Zuschauern, Faschingsgruppen und Helfern!
 

Unser Narrenbaum steht!

Dass in Zusmarshausen die 5. Jahreszeit angebrochen ist, dafür steht der Narrenbaum. Denn an der Stelle, wo am 1. Mai sonst der Maibaum in Zusmarshausen aufgestellt wird, steht nun ein anderer prächtig geschmückter Baum. Pünktlich zum Beginn der Faschingssaison stellten die Zusamtaler trotz des regnerischen Wetters den Narrenbaum auf. Nun erkennt jeder von Nah und Fern, dass in Zusmarshausen die Narren regieren. Da kann das Faschingswochenende kommen!

Kinderball

Auch für unsere „Kleinen“ gibt es Gelegenheit Fasching zu feiern und sich zu verkleiden: Der Kinderball der Bettschoner findet am Sonntag, 16.02.2020, ab 13 Uhr im Seniorenzentrum St. Albert in Zusmarshausen statt. Für gute Stimmung sorgen Spiele, coole Musik, der Auftritt der CCD Kindergarde und natürlich der „großen“ und „kleinen“ Bettschoner. Wir Bettschoner freuen uns auf viele kleine Mäskerle und einen tollen Nachmittag!

DKMS: Feiern und helfen am Faschingswochenende in Zus

DKMS – Dein Typ ist gefragt! Feiern und helfen! Heißt es am Faschingswochenende in Zusmarshausen. Der Wohltätigkeits-Faschingsabend der Zusser Ortsvereine am Samstag, 22.02.2020, steht in diesem Jahr im Zeichen der DKMS. Gleichzeitig haben die Gäste die Gelegenheit zur Aufnahme bei der DKMS. Und auch beim Faschingstreiben der Zusamtaler Bettschoner heißt es von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Schwarzbräuhalle: Mund auf – Stäbchen rein – Spender sein!

Wie wichtig jede Gelegenheit zur Aufnahme bei der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) ist, zeigen sieben Stammzellspender aus Zusmarshausen: Hans Reitmayer, Sabrina Streit, Christian Weldishofer, Kathrin Hafner, Emre Gökovali, Walter Stöckle und Daniel Neff sind sieben von aktuell 600 Stammzellspendern aus dem Landkreis Augsburg! Sie sagen: ,,Egal ob die periphere Stammzellspende oder die Knochenmarkspende in Frage kommt: Das könnt ihr auch!“ 600 Stammzellspender bedeuten 600 Chancen auf ein neues Leben. 10 % der betroffenen Patienten haben diese Chance nicht – für sie ist kein passender Stammzellspender dabei. Deshalb ist die Herausforderung immer wieder der Jugend ab 17 Jahren und weiteren Interessierte die Aufnahme bei einer der 26 deutschen Knochenmarkspenderdateien anzubieten und die Finanzierung dieser Aufrufe. Jede/r einzelne Typisierte und jeder Euro zählt!

Auch jeder Euro hilft Leben zu retten!

DKMS Spendenkonto
IBAN: DE80 72169756 0000 627569
BIC: GENODEF1ND2
VR-Bank Neuburg-Rain eG

Betreff: Zus‘ hilft

Hans Reitmayer, Sabrina Streit, Christian Weldishofer, Kathrin Hafner, Emre Gökovali und Walter Stöckle (v. l.) haben durch ihre Stammzellspende Patienten die Chance auf ein neues Leben geschenkt. Auf dem Bild fehlt Daniel Neff. Sie sagen: Das könnt ihr auch!

Kindergarde beim FFC-Gardetreffen

Für unsere kleinen Bettschoner ging es am vergangenen Wochenende auch los mit den Auswärtsauftritten: Sie zeigten ihr Programm auf dem FFC-Kindergardetreffen in Meitingen. Ab jetzt vertreten sie unseren Verein jedes Wochenende nicht nur auf Kinderbällen in der ganzen Region, sondern bringen mit ihrer bunten Show den Fasching auch zu den Zuschauern in verschiedenen Seniorenheimen, in der Sozialstation oder auf dem Ball für Menschen mit Behinderung in Burgau und machen den Gästen damit eine große Freude.

Bettschoner beim Gardetreffen der Lechana und Narrneusia

Am vergangenen Wochenende ging es für uns Bettschoner zum ersten Mal mit unserem „Venezia“-Programm auswärts. Wir folgten am Nachmittag vor unserem vierten Inthronisationsball der Einladung unserer Freunde der Lechana aus Gersthofen und der Narrneusia aus Neusäß, um mit ihnen auf ihren  großen Gardetreffen zu feiern!

Benvenuti a Venezia – Inthronisation der Bettschoner

Es war ein Abend der Premieren: Beim I. Inthronisationsball feierte nicht nur das diesjährige Faschingsprogramm der Zusamtaler Bettschoner unter dem Motto „Venezia“ sein Debüt, sondern das neue Präsidium Max Stöckle, Elisa Rödig und Felix Seidler begrüßte das Publikum erstmals auch in einer so noch nie dagewesenen Lokalität, in der Showtanzarena in der Römerstraße. Diese war gefüllt bis auf den letzten Platz, denn keiner wollte sich das Spektakel entgehen lassen. Unter den Gästen waren auch Ehrenordensträger, zahlreiche Marktgemeinderäte und der erste Bürgermeister Bernhard Uhl. Dieser überreichte dem Prinzenpaar Magda I. Krebs und Michael II. Kruger den Rathausschlüssel, da während der Faschingszeit die Narren in Zusmarshausen regieren. Dann war „Showtime“ angesagt und die Kindergarde der Bettschoner marschierte ein. Das Kinderhofmarschall-Quartett Fiona Beckert, Lena König, Julian Forster und Hannes Schweitzer führte gekonnt durchs Programm. Zuerst begeisterten drei wirklich coole Eisverkäufer-Jungs das Publikum, die dann zusammen mit ihren Mädels, verkleidet als süße Eistüten, tanzten. Anschließend zeigten die venezianischen Straßentänzerinnen ihr Können und die Mafia-Girls wirkten nur auf den ersten Blick etwas gefährlich. Der Höhepunkt der Kindergarde war dann der Tanz von Desiree I. Kraus und Timo I. Tischmacher als venezianisches Paar, für den sie mit viel Applaus und sogar einer Zugabe belohnt wurden. Im Finale trafen sich dann alle Kinder noch einmal zum großen Maskenball. Anschließend fuhr Andreas Nußbaum „‘O sole mio“-singend in der Gondel ein, um das verliebte Pärchen Christian Weldishofer und Thomas Herkommer quer durch Venedig zu manövrieren. In ihrer Unterhaltung kamen sie zwischendurch immer mal wieder auf die aktuellen Geschehnisse in und um Zusmarshausen zu sprechen – Mario Aumann hielt dazu Augen und Ohren offen, schrieb die Texte für die Darsteller und meldete sich auf der Bühne während der Einlage als Taube hin und wieder selbst zu Wort. Bei „Zus sucht das Supertalent“ zeigten die Kandidaten Peter Christ, Wolfgang Fischer, Andreas Nußbaum, Markus Schweitzer und Bert Steenbeeke ihr Können, um die Jury (bestehend aus Steffi Christ, Flavian Badau und Matthias Hirle) zu beeindrucken. Danach betraten die Zusamperlen Melanie Pentz, Angela Schmidt, Nadja Schweitzer, Andrea Sulzer-Mayr und Matthias Buhl die Showtanzarena und hatten mit ihren Witzen und Liedern die Lacher auf ihrer Seite. Begleitet wurden sie beim Gesang von Michael Kruger auf der Gitarre und betonten vor allen Dingen, dass es ihnen „reicht, dass sie könnten, wenn sie müssten“. Letztendlich folgte das Programm des diesjährigen Faschings der Zusamtaler Bettschoner, redegewandt moderiert vom Hofmarschall-Gondoliere-Duo Dani Dietrich und Matthias Deffner. Den Anfang machten venezianische Tänzerinnen, maskiert und mit anmutigem Kostümen, gefolgt von den Paaren, die als Mafiosi die Bühne unsicher machten und mit ihren glitzernden Anzügen und Kleidern bewiesen sie wieder einmal, dass die Kostümdamen der Bettschoner jedes Jahr aufs Neue großartige Arbeit mit Liebe zum Detail leisten. Zwei neue Elfer gesellten sich zur Garde der Gondolieren und nahmen die Gäste mit auf eine wilde Fahrt durch die engen Gassen und Kanäle Venedigs zu fetziger Musik. Das Prinzenpaar Magda und Michael – eindeutig das Highlight des Abends – beeindruckte die Zuschauer mit einer atemberaubenden tänzerischen Darbietung und akrobatischen Hebefiguren. Gemeinsam tanzten dann noch einmal alle zusammen bei einer Party auf dem Markusplatz und das Publikum jubelte. „Das, was ihr Bettschoner hier in der Showtanzarena auf die Beine gestellt habt, ist etwas wirklich Großartiges!“, lobte ein Gast. Die Bettschoner freuen sich auf einen tollen Fasching 2020!