Startschuss für die neue Faschingssaison

So wie es sich für uns Narren gehört eröffneten die drei Präsidenten Max Stöckle, Elisa Rödig und Felix Seidler am vergangenen Donnerstag die Faschingssaison 2022. Viele Faschingsfreunde hatten sich im Giseberthof beim Vereinsheim unter 3G-Bedingungen eingefunden, um die fünfte Jahreszeit gebührend einzuläuten. Und wer weiß…vielleicht befand sich auch unter ihnen ja auch das neue große Prinzenpaar? Sie dürfen aber weiterhin gespannt sein – denn wir enthüllen unser Geheimnis traditionell erst im Dezember bei unserer Nikolausfeier. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die mit uns Bettschonern zusammen in den Fasching in Zusmarshausen gestartet sind!

O‘zapft is!

A mords Gaudi hatten die Besucher unseres Oktoberfests gestern im Bettschoner-Vereinsheim. Eingeladen dazu hatte die Paargruppe unserer Bettschoner, um bei bayerischen Delikatessen getreu der 3G-Regelung zu feiern.

Jahreshauptversammlung 2021

Zu Beginn der ordentlichen Jahreshauptversammlung begrüßten die Präsidenten Max Stöckle, Elisa Rödig und Felix Seidler den ersten Bürgermeister Bernhard Uhl, langjährige Ehrenmitglieder und die anwesenden Vereinsmitglieder der Bettschoner. Als erster Programmpunkt stand ein Rückblick auf die Jahre 2019 und 2020 auf der Tagesordnung. „Unsere damaligen Faschingsthemen ,Dschungelbeben‘ und ,Venezia´ stießen wieder einmal auf Begeisterung bei unseren Zuschauern“, berichtete Stöckle. Die aktiven Tänzer wurden von den Prinzenpaaren Meli I. Waymeyer und Emre I. Gökovali (2019) und Magdalena I. Krebs und Michael I. Kruger (2020), die Kindergarde von Marie I. Mayr und Julian I. Forster (2019) und Desiree I. Kraus und Timo I. Tischmacher (2020). Nach den fünf Inthronisationsbällen ging es auswärts weiter. Neben mehr als 30 Auftritten auf Bällen in der ganzen Umgebung veranstalteten die Bettschoner auch einige eigene Bälle. Der Seniorennachmittag, der Kinder- sowie der Jugend- und Weiberball waren sehr gut besucht. Beim Faschingsumzug kamen wieder zahlreiche Besucher, um sich die 77 Faschingswägen anzusehen und feierten nach dem Umzug unter dem Motto „Bussi statt Fäuste“ noch im Partyzelt im Wertstoffhof oder beim Faschingstreiben in der familienfreundlichen Schwarzbräuhalle. Besonderen Anklang bei den Zuschauern fanden die historischen Faschingsgruppen, die mittlerweile zum festen Bestandteil des Umzugs gehören. Mit dem Aschermittwoch wurden dann die jeweilige Saison zwar beendet, doch die Bettschoner unternahmen auch während des gesamten Jahres viele Aktionen: Im April entspannten sich die „großen“ Bettschoner auf einer Hütte in den Bergen in Rinnen, im Mai beteiligte sich der Verein beim Malzfest der Firma Schwarzbräu, im Juni ging es für die Kindergarde und deren Trainer in den Poinger Wildpark, im Oktober machten wir bei unserem Vereinsausflug in Augsburg eine Schnitzeljagd und am 11.11. feierten dann wieder alle zusammen am Rathaus den Beginn der neuen Faschingssaison. Ein wahres Mammut-Projekt in der Saison 2020 waren die Inthrobälle in der neuen Location, der Showtanz-Arena. Diese große Aufgabe konnte vom neu gewählten Präsidium nur mittels zahlreicher Unterstützer und vieler tatkräftiger Helfer gestemmt werden und die Mühen haben sich gelohnt: Die neue Location stieß bei allen Besuchern auf Begeisterung. Kurz nach Ende des Faschings versetzte uns die Corona-Pandemie in eine „Zwangspause“, in der jedoch das Vereinsleben nicht stillstand. Der Nikolausdienst des Fördervereins zum Beispiel fand für die angemeldeten Familien einfach per aufgezeichnetem personalisierten Video statt, das sich die Kinder dann zu Hause ansehen konnten. Da die Bettschoner ein Verein mit vielen Traditionen sind, wurden alle langjährigen Helfer und Unterstützer besonders hervorgehoben und geehrt: Wer seit 11, 22 oder 33 Jahren Mitglied ist, erhielt als kleines Dankeschön einen Anstecker. Bei den Neuwahlen wurden die drei Präsidenten Elisa Rödig, Max Stöckle und Felix Seidler (auf dem Foto v. l.) in ihren Ämtern bestätigt. Als Kassiererinnen kümmern sich Sandra Stöckle und Kathrin Hafner mit den Revisoren Hildegard Hartmann und Steffi Christ um die Finanzen des Vereins, Julia Lauter bleibt Schriftführerin, Julia Färber ist verantwortlich für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Jürgen Bröll bleibt als technischer Leiter im Amt. Als Beisitzer im Ausschuss engagieren sich nun Theresa Stöckle, Peter Christ, Simon Jokel und Leopold Hartmann.

Es geht wieder los!

Endlich wieder Training! Die großen und kleinen Bettschoner haben mit ihrem Training begonnen, um für Sie wieder ein tolles Programm für die Saison 2022 auf die Beine zu stellen. Seien Sie gespannt!

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Faschingsfreunde,

unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Sonntag, den  26.09.2021, um 18:30 Uhr im neuen Vereinsheim im Giseberthaus (Augsburger Straße 11 in Zusmarshausen) statt.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Bericht des 1. Vorsitzenden über das vergangene Jahr

3. Bericht des Kassierers

4. Bericht der Revisoren

5. Entlastung der Vorstandschaft

6. Ehrungen

7. Neuwahlen

8. Wünsche und Anträge

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserer Jahreshauptversammlung!

Die Jahreshauptversammlung findet unter der 3G-Regel statt, bitte halten Sie sich zudem an die geltenden Hygienevorschriften der bayerischen Staatsregierung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Vorstandschaft

post

Faschingssonntag in Zus

Ein Faschingssonntag in Zus ohne Faschingsumzug? Für uns Bettschoner auch in der jetzigen Zeit unvorstellbar! Deswegen haben wir uns für diesen Tag etwas Besonderes ausgedacht, um wenigstens ein bisschen Faschingsstimmung in die Marktgemeinde zu bringen. Präsidenten, Ausschuss-Mitglieder, Techniker und Aktive schmückten ihre Autos mit Luftballonen, Schildern und Luftschlangen, um pünktlich um 13 Uhr den Umzug zu eröffnen – dieses Jahr nur eben nicht wie gewohnt mit Faschingswagen, sondern als Autokorso (natürlich unter Einhaltung der momentan geltenden Corona-Hygieneauflagen). Laut hupend und mit Stimmungsmusik fuhren wir so entlang der Umzugsstrecke einmal durch Zus. Besonders gefreut hat uns, dass sich einige (auch maskierte) Zuschauer eingefunden hatten, um sich unseren Autokorso anzuschauen und uns mit einem dreifach-kräftigen „Zusamtaler Bettschoner“ anzufeuern.

Schaufensterbummel durch Zus

Eigentlich würde jetzt bei den Bettschonern das Faschingswochenende vor der Tür stehen und die Vorbereitungen für den Faschingsumzug, die Schwarzbräuhalle und das Partyzelt wären in vollem Gange. Wenn nicht, ja wenn nicht…Sie wissen es selber. Um die fünfte Jahreszeit trotzdem nach Zusmarshausen zu bringen, haben wir Fotocollagen, Kostüme und Accessoires der vergangenen zehn Jahre im ganzen Ort entlang der Umzugsstrecke verteilt. Sie finden die bunt dekorierten Schaufenster in unserem Vereinsheim , in der Metzgerei Beltle, in der Raiffeisenbank, bei Christ Gebäudetechnik, bei der Allianz Stöckle & Weindel und bei Thomas Optik. Spazieren gehen liegt doch gerade sowieso total im Trend – also los geht’s zum Schaufensterbummel!

Kinderprinzenpaar 2021

Liebe Faschingsfreunde, hier sind wir: das Kinder-Prinzenpaar der Zusamtaler Bettschoner! Prinzessin Frieda I. Jettenberger und Prinz Alejandro I. Eguizabal hätten in der kommenden Saison für Sie auf der Bühne alles gegeben. Leider mussten wir ja das Training und unsere eigenen Veranstaltungen absagen – trotzdem möchten wir sie Euch vorstellen: Frieda ist neun Jahre alt und geht in die vierte Klasse. Seit drei Jahren tanzt sie schon in der Bettschoner-Kindergarde. Ihre Hobbys sind ihr Hund „Mali“, Leichathletik, Wasserwacht, Kinderchor und – zusammen im Team mit ihrem Prinzen – Tennis. Alejandro ist acht Jahre alt und geht auch in die vierte Klasse. Er tanzt zum ersten Mal bei den Bettschonern und mag gerne noch Fußball und Gitarre.

Kinderhofmarschälle 2021

Auch wenn wir unsere eigenen Faschingsveranstaltungen leider absagen mussten, wollen wir sie Euch trotzdem vorstellen: die Hofls der Kindergarde 2021! Emily Kaiser und Hannes Schweitzer. Emily ist neun Jahre alt und seit der vergangenen Saison bei den Bettschonern dabei. Neben dem Tanzen spielt sie auch gerne Fußball und turnt. Hannes ist auch neun Jahre alt und schon ein ein alter Hase im Hofl-Business. Wenn er nicht gerade auf der Bühne steht fährt er gerne mit seinem Mountainbike.

Faschingsauftakt am 11.11.

Als Alternative zu unserem jährlichen Auftaktfest am Rathausplatz hat sich unser Präsidium etwas ganz Besonderes überlegt: Jeder Aktiver und jedes Ausschussmitglied bekam ein kleines Präsent vor seine Tür gestellt, um wenigstens ein bisschen feiern zu können.